Siri Kusch

Autorin

© Siri Kusch 2013


Siri Kusch beschreibt und analysiert in ihrer Lyrik und Prosa kritisch-humorvoll ihre Umgebung. Unter ihrem Vergrößerungsglas liegen die verschiedenen Kulturen an ihren Lebensstationen - Holland und Harz, Schwaben und Schweiz, Rheinland und England, Frankfurt und Frankreich und immer wieder Berlin und die USA. Ihre Mehrsprachigkeit ist für sie eine Quelle der Sprachlust und Sprachkunst.


Veröffentlichungen in Anthologien und Lyrikzeitschriften in Deutschland, Österreich, Schweiz und USA. Dreimal Finalistin beim Literaturpreis des Bezirks Schwaben, Preisträgerin bei den Literaturwettbewerben ‚PragMagisch‘ (Prag, 2011), ‚Der Duft des Doppelpunktes‘ (Wien, 2011) und Landschreiber (Münster, 2013 und 2015). 2015 erschien ‚Glückliche Krümmung' im Verlag Rote Zahlen, ein Lyrikband mit 50 Gedichten von Siri Kusch, der zur Zeit von der Deutschen Blindenstudienanstalt in Punkt-Schrift (Braille) übertragen wird.